Verfahrensübergreifende Supervisions- und Selbsterfahrungsgruppe mit Prof. Dr. med. Harald Freyberger, Greifswald

Nun bereits im 4. Jahr freuen wir uns dieses Gruppenformat wiederum anbieten zu können. Durch die Merkmale des Verfahrensübergreifenden und die Verzahnung von Supervision und Selbsterfahrung (Gegenübertragung, eigenbiografische Themen) ist ein intensiver Gruppenprozess möglich, in dem neben Supervision und Selbsterfahrung auch Kenntniserwerb und Reflexion erfolgen.

Zielgruppe: Psychologische- und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin, Ärzte mit Zusatztitel Psychotherapie und fachgebundener Psychotherapie

Konzept: Psychotherapie als professionelles Handeln verlangt neben der Reflexion der therapeutischen Beziehung und der verwendeten Techniken und Methoden eine Prozessbetrachtung der Behandlung und eine sich immer wieder ergebene Notwendigkeit zur Selbsterfahrung. Vor diesem Hintergrund wird sich die Supervisionsgruppe einerseits mit Supervisionsanliegen und interaktioneller Fallarbeit beschäftigen, die Fragen der Behandlung besonders schwieriger Patienten und von besonderen Situationen in der Psychotherapie wie z.B. Krisen und Abbrüche betreffen. Andererseits sollen Probleme und Konflikte aus der Tätigkeit als Psychotherapeut, Vorgesetzter oder bei anleitenden und/oder beaufsichtigenden Tätigkeiten (Fachaufsicht) und/oder als Dozent, Supervisor und Selbsterfahrungsleiter aufgegriffen und behandelt werden. Das Angebot richtet sich an berufserfahrene Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, deren eigene Selbsterfahrung und Supervision schon länger zurückliegt und die sich neue Impulse im gesamten Spektrum zwischen Fallkonzeption, Haupt- und Nebenwirkungen in der Psychotherapie und eigenen Fallstricken erhoffen.

Gruppengröße: maximal 9

Leitung: Prof. Dr. med. Harald Freyberger, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.  Prof. Freyberger ist sowohl verhaltenstherapeutisch wie auch tiefenpsychologisch ausgebildet. Er ist Leiter der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universitätsmedizin Greifswald am Helios-Hanseklinikum Stralsund und verfügt über umfangreiche psychotherapeutische, wissenschaftliche und institutionelle Erfahrungen in unterschiedlichen professionellen Kontexten.

Termine 2019:

Um einen kontinuierlichen und auch aufeinander aufbauenden Prozess zu ermöglichen, werden nun 9 Termine im Abstand von ca. 6 Wochen (Sommerpause ca. 2 Monate) angeboten:

07.01.2019

18.02.2019

01.04.2019

13.05.2019

24.06.2019

19.08.2019

30.09.2019

04.11.2019

16.12.2019

von 14:30 – 19:15 Uhr im IVAH, Hans-Henny-Jahnn-Weg 51, 22085 Hamburg

Kosten: 150€ pro Termin für 5 Block-Supervisionsstunden. Der Gesamtpreis von 1350 € für 9 Blocktermine ist bei Anmeldung für 1 Jahr vorab zu bezahlen. SupervisorInnen des IVAH und MitarbeiterInnen aus Kooperationskliniken des IVAH zahlen einen ermäßigten Satz von 1000€. Selbstverständlich sind "Fehlzeiten" möglich, müssen jedoch aus organisatorischen Gründen bezahlt werden. Fallen Termine durch Verschulden des Veranstalters aus, wird ein entsprechender Teilbetrag rückerstattet.

Fortbildungspunkte (insges. 45 FE) werden bei der PTK Hamburg beantragt.

Anmeldung per E-Mail bitte an fortbildung@ivah.de