Kosten

Ausbildungskosten
 
Voraussichtliche Kosten 1.550,-
(600 Std.)
- 450,-
(700 Std.)
Auswahlgespräch 100,-
Aufnahmegebühr 100,-
Theoretischer Unterricht (600 Std.) 10.500,-
Einzel-Selbsterfahrung (20 Std.) 1.800,-
Gruppen-Selbsterfahrung (100 Std.) 1.500,-
Einzel-Supervision (50 Std.) kostenfrei*
Gruppen-Supervision (100 Std.) kostenfrei*
Antragscoaching (10 Std.) 300,-
= Mindestkosten 14.300,-
Kostenrückerstattung durch eigene Therapiedurchführung (20,00 € pro am IVAH durchgeführter Therapiestunde)
600 Stunden
ca. 12.000,-**
Kostenrückerstattung durch eigene Therapiedurchführung (20,00 € pro am IVAH durchgeführter Therapiestunde)
700 Stunden
ca. 14.000,-**
Sonderausbildungskostenrückerstattung nach Abschluss der Ausbildung (Approbation) 750,-

* Bei Therapiedurchführung in der Institutsambulanz

** Ohne Gewähr. Nur bei zukünftig gleichbleibender Honorierung durch die Krankenkassen

Bei nachgewiesenen Kinderbetreuungskosten bei Kindern bis zum 10. Lebensjahr werden € 22,50 pro in der IVAH-Ambulanz durchgeführter Therapiestunde rückerstattet, so dass insgesamt € 12.750,00 (bei 600 Std.) oder € 15.000 (bei 700 Std.) zurückgezahlt werden können.

Da bei unserem Modell das Institut Supervision und Selbsterfahrung zahlt, können Supervisionsstunden, gerade auch Einzelsupervisionsstunden, bei Bedarf in erhöhtem Umfang und ohne Mehrkosten in Anspruch genommen werden, sofern dies in einem angemessenem Umfang geschieht. Gleichzeitig ist die Nachholung von versäumten Theoriestunden und auch Selbsterfahrungsstunden mit einer Kulanzregelung für Sie kostenfrei. Semestergebühren und Prüfungsgebühren werden nicht gesondert erhoben. Sie zahlen also außer den oben ausgewiesenen Kosten keine zusätzlichen Gebühren. Zusätzlich erhalten Sie vom IVAH noch Lernmaterial (Bücher über Verhaltenstherapie) kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Beachten Sie bei der Kostenkalkulation auch Folgendes: Das IVAH bietet Ihnen die Möglichkeit des Erwerbs einer Profi-Card an und subventioniert den Erwerb dieses Tickets für den HVV. Bei einem Psychiatriejahr außerhalb Hamburgs werden die Kosten für das Erreichen der psychiatrischen Institution mit dem öffentlichen Personennahverkehr für die Zeit des Psychiatriejahres übernommen.