IVAH Salon - Vortrag: Entwicklungspsychologische Beratung von Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren

Fr 01.11.2019 · 18:00

Dr. med. Dagmar Brandi
Meike Kollmeyer

Im Format IVAH Salon sollen Themen aus Philosophie, Psychologie, Geschichte, Kunst und Medizin in ihren Bezügen zur Psychotherapie beleuchtet werden.

Wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge sind 15 bis 28 % aller Babys und Kleinkinder in Deutschland von Anpassungs- und Regulationsstörungen betroffen laut Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von psychischen Störungen im Säuglings-, Kindes- und Jugendalter, 2003.
Diese häufig passageren Störungen finden sich in allen sozialen Schichten und sind in erster Linie vom Temperament des Babys und der schwierigen Passung zwischen diesem und dem wenig feinfühligen Verhalten der Eltern abhängig. Bei zusätzlichen Belastungsfaktoren fällt es Eltern schwer, sich auf diese "schwierigen" Kinder einzustellen. Insbesondere die Kumulation unterschiedlicher Belastungen kann schon ab Schwangerschaft die kindliche Entwicklung gefährden und zu akuter und chronifizierter Bedrohung der gesunden seelischen und körperlichen Entwicklung der Kleinkinder führen.
Laut der Studie des Robert-Koch-Instituts zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland setzen sich diese Entwicklungsdefizite im Kindergarten und Schulalter als Verhaltensstörungen und kognitive Beeinträchtigungen fort. (www.kiggs-studie.de)  Dass Kinder mit Regulationsstörungen vor allem mit exzessiven Schreien im besonderen Maße durch Misshandlungen bedroht sind und von diesen 20 % durch ein Schütteltrauma zu Tode kommen, hat zu einer Aufklärungskampagne des Nationalen Zentrum Frühe Hilfen und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung geführt. Die Dunkelziffer von Mikroschäden mit gesundheitlichen Folgen wird wesentlich höher veranschlagt.

Die Entwicklungspsychologische Beratung (EPB) ist ein zum Kinderschutz entwickeltes videogestütztes, niedrigschwelliges Beratungskonzept, welches Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern in den unterschiedlichsten Lebenssituationen beim Aufbau einer sicheren Eltern-Kind-Bindung unterstützt. Mit dem Angebot der EPB auch Eltern zu erreichen, die psychosozial belastet sind und nur über geringe Ressourcen verfügen, ist ein wesentliches Anliegen der EPB.
Zielgruppen der EPB sind Eltern-Kind-Beziehungen, welche aufgrund bestimmter Lebenssituationen und Belastungsfaktoren das Risiko bergen unsicher zu sein. Dies bedeutet ein Risiko für die weitere Entwicklung der Kinder.
 
Basierend auf langjähriger praktischen Erfahrung in der Beratungsarbeit hat die Babyambulanz – Von Anfang an. in Kooperation mit der BerndtSteinKinder Stiftung einen Elternkurs entwickelt, den "Sicheren Hafen" – ein Elternkurs von der Schwangerschaft bis ins zweite Lebensjahr.

Der "Sichere Hafen" stärkt für das Leben. Eine sichere Eltern-Kind-Bindung ist die Basis dafür, dass sich Kinder körperlich und seelisch gesund entwickeln.


Dr. med. Dagmar Brandi, Kinder- und Jugendärztin, Schwerpunkt Entwicklungsdiagnostik, tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapeutin für Kinder und Erwachsene, Eltern-Säugling/Kleinkind-Therapie

Meike Kollmeyer, Entwicklungspsychologische Beraterin (EPB), Entwicklungspsychologische Beratung und Therapie 4-10 (EBT 4-10), Still- und Laktationsberaterin IBCLC, Kinderkrankenschwester, Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (FGKiKP)

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Fortbildungspunkte werden bei der PTK HH beantragt.

Anmeldung für die Veranstaltung "IVAH Salon - Vortrag: Entwicklungspsychologische Beratung von Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren" am 01.11.2019