Schematherapie-WS 5: Beziehungsarbeit und schwierige Situationen in der ST

Fr 14.06.2019 – Sa 15.06.2019

ST am IVAH – Schematherapie-Curriculum 2018/19

Workshop 5: Beziehungsarbeit und schwierige Situationen in der ST

Lic. Raffaella Calzoni. Psychologische Psychotherapeutin, Frankfurt.

Freitag, 14.06.2019, 16:00 – 19:00 Uhr
Samstag, 15.06.2019, 09:30 – 16:30 Uhr

12 Fortbildungseinheiten

Veranstaltungsort: IVAH gGmbH, Hans-Henny-Jahnn-Weg 51, 22085 Hamburg

Die therapeutische Beiziehung spielt eine zentrale Rolle in der Schematherapie. Der Einsatz des Limited Reparenting zur Befriedigung von in der Kindheit nicht ausreichend erfüllten Grundbedürfnissen ist das Kernelement des therapeutischen Prozesses und bietet verlässliche Koordinaten für den Umgang mit schwierigen Situationen. Dafür ist wesentlich, dass das Limited Reparenting in seiner Bedeutung und Funktion richtig verstanden und eingesetzt wird.
Der Workshop zielt darauf ab, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, "Reparenting" an den individuellen Patienten maßzuschneidern und gleichzeitig den gesunden Erwachsenen zu fordern und zu fördern.
Ein achtsamer und liebevoller Umgang mit Schemaaktivierung auf Seiten des Therapeuten wird besprochen und ebenfalls durch Beispiele der Teilnehmer illustriert.
Spezifische Techniken (Selbstoffenbarung, empathische Konfrontation, Limit Setting) werden gezeigt und in Kleingruppen geübt.

Kosten: je Workshop (12 FE) 240,00 € (erm. 220,00 € bei DVT/DPtV-Mitgliedschaft, 200,00 € für DozentInnen, SupervisorInnen und Alumni des IVAH)

Bei Buchung des gesamten Curriculums (WS 1-6) erhalten Sie einen Preisnachlass in Höhe von 10 % (statt 1440,00 € erm. 1296,00 €, erm. 1188 € bei DVT/DPtV-Mitgliedschaft bzw. 1080,00 € für DozentInnen, SupervisorInnen und Alumni des IVAH).

Anmeldung für die Veranstaltung "Schematherapie-WS 5: Beziehungsarbeit und schwierige Situationen in der ST" am 14.06.2019