Bewerbung

Termine

Der Ausbildungsjahrgang im IVAH startet jeweils Ende März / Anfang April. Ihre Bewerbungen nehmen wir ab dem Januar des Vorjahres entgegen (Beispiel: um sich für 2019 zu bewerben, können Sie Ihre Bewerbung im Januar 2018 einreichen).

Zugangsvorausetzungen

Für diesen Ausbildungsgang wird ein Diplom oder ein Masterabschluss (MA) in Psychologie vorausgesetzt.

Viele Bewerber haben ihr Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen, können also kein Diplom- oder Masterzeugnis vorlegen. Es ist ohne Problem möglich, sich bis zu einem Jahr vor Studienabschluss bereits zu bewerben.

Das Abschlusszeugnis sollte bei Beginn der Ausbildung vorliegen, da die Ausbildung gemäß den gesetzlichen Bestimmungen eine postgraduale Ausbildung ist. Aus diesem Grunde können Ausbildungsleistungen nur dann anerkannt werden, wenn sie nach dem Ausstellungsdatum der Diplomurkunde bzw. der Abschlussurkunde erbracht sind. Bitte achten Sie in Ihrer Planung darauf, dass dies der Fall ist.

In Sonderfällen kann das Datum der Urkunde bis zu vier Wochen später als der Ausbildungsbeginn liegen. Die in diesem Zeitraum erbrachten Leistungen werden nicht als Ausbildungsleistung anerkannt und müssen nachgeholt werden, im Einzelfall kann dies aber eine sinnvolle Regelung sein, um nicht ein Jahr Ausbildungszeit zu verlieren.
Ist ein solcher Fall bei Ihnen absehbar, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit der Geschäftsführung in Verbindung. Wir beraten Sie gern, wie Sie Ihren Ausbildungsbeginn zielführend gestalten.

Bewerber sollten zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns in der Regel das 24. Lebensjahr vollendet haben.

Auswahlverfahren

Die Tätigkeit des Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten ist eine interessante, lohnende aber auch herausfordernde Aufgabe. Deswegen ist es hilfreich, wenn wir vorab gemeinsam klären, ob Ihre persönliche Situation und Vorstellung mit dem speziellen Ausbildungsangebot des IVAH harmoniert.

Zu einem ersten klärenden Gespräch steht Ihnen der Ausbildungsleiter während seiner telefonischen Sprechzeiten zur Verfügung:

Dr. Gerhard Zarbock
Sprechzeiten Mo., Mi., Do. & Fr. 9:00 - 12:45 Uhr, Di. 10:00 - 12:45 Uhr
Fon: (040) 6 07 72 21 - 0
E-Mail: ausbildung@ivah.de

Informationsveranstaltung

Im Anschluss empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unseren Infoveranstaltungen. Die Infoveranstaltungen dauern ca. 2 Std. Sie sind jedoch keine notwendige Voraussetzung für Ihre Bewerbung.

Auswahlgespräch

Nach der schriftlichen Bewerbung werden Sie zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Dieses Auswahlgespräch findet in der Gruppe zusammen mit mehreren Bewerbern i.d. Regel von 9 - 15 Uhr statt.

In dem Auswahlgespräch geht es darum, Sie und Ihren beruflichen und persönlichen Hintergrund kennenzulernen. Sie müssen sich auf das Gespräch nicht besonders vorbereiten.

In einigen Fällen können Sie direkt eine Zusage erhalten. Der Jahrgang wird jedoch Anfang Juli zusammengestellt. Dann bekommen Sie Bescheid, ob Sie einen Platz erhalten haben. Da es immer wieder zu Absagen kommt, vergeben wir auch einige Wartelistenplätze.

Die Gebühren von 100 Euro für das Auswahlgespräch überweisen Sie bitte vorab an das IVAH.

Sollte Ihnen das IVAH keinen Ausbildungsplatz oder nur einen Wartelistenplatz anbieten können, so haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir eine ablehnende Entscheidung grundsätzlich nicht weiter begründen. Die Gebühren von 100 € für das Auswahlgespräch werden auch bei Nicht-Aufnahme nicht zurückerstattet.

Kosten

Die Ausbildungskosten am IVAH setzen sich wie folgt zusammen: Da bei unserem Modell das Institut Supervision und Selbsterfahrung zahlt, können Supervisionsstunden, gerade auch Einzelsupervisionsstunden, bei Bedarf in erhöhtem Umfang und ohne Mehrkosten in Anspruch genommen werden, sofern dies in einem angemessenen Umfang geschieht. Gleichzeitig ist die Nachholung von versäumten Theoriestunden und auch Selbsterfahrungsstunden mit einer Kulanzregelung für Sie kostenfrei. Semestergebühren und Prüfungsgebühren werden nicht gesondert erhoben. Sie zahlen außer den unten ausgewiesenen Kosten also keine zusätzlichen Gebühren. Zusätzlich erhalten Sie vom IVAH noch Lernmaterial (Bücher, Trainingsvideos sowie Zugang zu einem umfangreichen E-Learningbereich und Zugriff auf eine große Anzahl von E-Books) kostenfrei zur Verfügung gestellt

Beachten Sie bei der Kostenkalkulation auch Folgendes: das IVAH bietet Ihnen die Möglichkeit des Erwerbs einer Profi-Card an und subventioniert den Erwerb dieses Tickets für den HVV. Bei einem Psychiatriejahr außerhalb Hamburgs werden die Kosten für das Erreichen der psychiatrischen Institution mit dem öffentlichen Personennahverkehr für die Zeit des Psychiatriejahres übernommen.

Ausbildungskosten:

Auswahlgespräch 100 €
Aufnahmegebühr 100 €
theoretischer Unterricht (600 Stunden) 10.500 €
Einzelselbsterfahrung (20 Stunden) 1800 €
Gruppen Selbsterfahrung (100 Stunden) 1500 €
Einzelsupervision (50 Stunden) kostenfrei*
Gruppen Supervision (100 Stunden) kostenfrei*
= Mindestkosten 14.000 € für die gesamte Ausbildung

Im Rahmen der Ausbildung führen Sie selber Therapien am IVAH durch. Diese werden mit 20 Euro pro Therapiestunde vergütet. Entsprechend erhalten Sie mit beginn der praktischen Tätigkeit 12.000 Euro (bei 600 Therapiestunden) zurück*.

Wichtig: Bei nachgewiesenen Kinderbetreuungskosten erhöht sich die Rückzahlung auf 22,50 pro durchgeführter Therapiestunde.

Viele Therapeuten beenden auch nach Approbation noch die laufenden Therapien. Mit Erreichen der Approbation erhöht sich die Ausbildungsrückerstattung auf 30 Euro pro Therapiestunde. Bei durchschnittlich 100 weiteren Stunden werden entsprechen 3000 Euro zusätzlich ausgezahlt. 

 

Als Anreiz und als Honorierung Ihrer Arbeit erhalten Sie nach Abschluss der Ausbildung zusätzlich 750 Euro Sonderrückerstattung.

Entsprechend kostet die Gesamte Ausbildung Sie je nach Anzahl der geleisteten Therapiestunden ca.  1250 Euro. Bei Weiterführung der Therapien nach Approbation bei angenommenden 100 Stunden erarbeiten Sie sich ein Plus von 1750 Euro

 

 

* Bei Therapiedurchführung in der Institutsambulanz
** ohne Gewähr. Nur bei zukünftig gleichbleibender Honorierung durch die Krankenkassen

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbung kann formlos erfolgen. Hilfreich wäre aber folgende Gliederung:

  1. Kurzes Motivationsschreiben in dem Sie ganz kurz darstellen, warum Sie einen verhaltenstherapeutisch orientierten Schwerpunkt in Ihrer Ausbildung setzen wollen und vielleicht auch, ob Sie schon entsprechende Vorerfahrungen im Studium oder in Praktika haben. Weiterhin würden wir uns über eine kurze Stellungnahme freuen, warum Sie sich am IVAH bewerben und ob Sie das spezielle Angebot des IVAH (biografisch- systemische bzw. entwicklungspsychologisch-systemische Verhaltenstherapie) schon auf unserer Homepage kennengelernt haben.
  2. Würden wir uns über einen kurzen Lebenslauf freuen. Hier reicht Schulabschluss, Studium inklusiv der Praktika und ggf. auch der Nachweis über Aktivitäten in denen Sie pflegerische, betreuende oder anleitende Aufgaben übernommen haben, da dies zur Beurteilung hilfreich sein können. Gleichzeitig sind wir auch sehr daran interessiert, wenn Sie bereits vertiefte therapeutische Erfahrungen während eines Praktikums oder im Rahmen Ihrer Abschlussarbeit gewonnen haben. Auch wenn Sie bereits schon therapeutische Vorausbildungen haben oder entsprechende Kurse zur Information besucht haben, wäre eine Auflistung dieser Aktivitäten hilfreich.
  3. Die Kopie Ihres Abschlusszeugnisses. Falls Sie dies noch nicht erworben haben reicht es, wenn Sie uns mitteilen, wann Sie Ihren Abschluss im Ihrem Studiengang erreichen werden.

Auskünfte zur Ausbildung

Portrait Gerhard Zarbock

Dr. Gerhard Zarbock
Mo., Mi., Do. & Fr. 9:00 – 12:45
Di. 10:00 - 12:45 Uhr
Fon 040 - 6 07 72 21 - 0
ausbildung@ivah.de